Spritzenüberprüfung

Dienstag, 19.September 2017

Seit 27. November 2016 dürfen in Gebrauch befindliche PS-Geräte nur verwendet werden, wenn sie mit einer gültigen Prüfplakette versehen sind. Ausgenommen davon sind Neugeräte bis 5 Jahre nach dem Kauf (Datum am Kaufvertrag, nicht Rechnungsdatum!!!). Bis Ende 2019 sind die Geräte alle 5 Jahre, danach alle 3 Jahre zu überprüfen. Die Überprüfungen finden in den  von der NÖ Landesregierung dafür autorsisierten Werkstätten durch geschultes Prüfpersonal statt. Eine Liste der aktuell autorisierten Werkstätten finden Sie im Internet unter:

www.noe.gv.at/noe/Landwirtschaft/Pflanzenschutzgeraeteueberpruefung.html

 

Auch die Bildungswerkstatt Mold bietet heuer wieder zu folgenden Terminen eine Überprüfung von PS-Geräten nach landesgesetzlichen Bestimmungen an:

 

  • Feldspritzgeräteüberprüfung: Montag 16.10. und Dienstag 17.10.2017
  • Gebläsespritzgerätüberprüfung: Termin auf Anfrage

 

Anmeldung bitte telefonisch unter:

05 0259 295 05 für Feldspritzgeräte (Ing. Roman Hauer)

05 0259 295 04 für Gebläsespritzgeräte (Ing. Robert Diem)

 

 

Die Geräte müssen folgendermaßen auf die Kontrolle vorbereitet werden:

  • Die Spritze muss vor der Überprüfung unbedingt gereinigt werden! Nicht gereinigte Geräte werden zur Kontrolle nicht zugelassen! Eine gründliche Reinigung des Gerätes umfasst nicht nur die Außenflächen und das Gestänge sondern auch das Innenleben. Am besten sollte die Innenreinigung mit handesüblichen Spritzenreinigern im Anschluss an eine "Feldspülung" durchgeführt werden. Dazu werden auch die Filtereinsätze und Düsen ausgebaut und gründlich gereinigt. Eine einmalige Spülung des Gerätes mit Wasser ist nicht ausreichend!
  • Offensichtliche Mängel bzw. Schäden an der Spritze sollten bereits vor der Kontrolle behoben werden!
  • Empfehlung: Düsen auslitern und Spritzfächerausbildung kontrollieren. Offensichtlich fehlerhafte Düsen bereits vor der Kontrolle austauschen!
  • Die Spritze muss bis zum Behälternennvolumen mit Wasser befüllt werden.
  • Gelenkwellenschutz muss vorhanden und intakt sein!
  • Das PS-Gerät sollte von jenem (sachkundigen) Anwender zur Kontrolle vorgeführt werden, der damit in der Praxis auch arbeitet!
  • Ist ein alter Prüfbericht vorhanden, diesen bitte zur Kontrolle mitnehmen.

 

Nähere Informationen zur PS-Gerätekontrolle inkl. einer Checkliste für Feld- und Gebläsespritzgeräte zur Vorbereitung auf die Kontrolle finden Sie auf der Homepage der Bildungswerkstatt Mold unter

www.bildungswerkstatt-mold.at/de/landtechnik/s.html

(Bei Unklarheiten können Sie gerne ein Beratungsgespräch der Referenten in der Bildungswerkstatt Mold in Anspruch nehmen).

 

 

< zurück